Die besten Orte, an denen man ein Anlehngewächshaus aufbauen kann

In unserem heutigen Ratgeber-Artikel möchten wir dir zeigen wo du ein Anlehngewächshaus am besten unterbringen kannst und geben dir hilfreiche Hinweise, was du beim der Wahl des Standortes beachten musst.

Worauf muss ich bei der Standortwahl achten?

Von Grund auf benötigt ein Anlehngewächshaus wie es der Name schon sagt eine Wand an der es befestigt werden soll. Weiterhin musst du darauf achten, dass der Untergrund möglichst fest ist und die Möglichkeit bietet das Gewächshaus zusätzlich zu befestigen. Falls der Boden an der gewünschten Stelle dazu nicht geeignet ist, dann kannst du außerdem ein Fundament aus Beton anlegen bzw. direkt ein Anlehngewächshaus mit integrierten Fundament kaufen.

Die richtige Himmelsrichtung

Damit die Pflanzen immer genügend Sonnenlicht für ihre Fotosynthese zur Verfügung haben und das Anlehngewächshaus selbst warm wird/bleibt spielt die Ausrichtung eine wichtige Rolle. Das Optimum wäre dementsprechend das Anlehngewächshaus so zu stellen, dass es in Richtung Süden zeigt, doch auch eine Ausrichtung nach Süd-Westen bzw. Süd-Osten ist ausreichend.

Vorsicht vor Kindern und Tieren

Ist das Anlehngewächshaus in die richtige Himmelsrichtung gerichtet sollte man es wenn möglich versuchen nicht allzu leicht zugänglich für (Klein-)Kinder und Tiere zu machen. Zwar halten Wände aus Polycarbonat auch dumpfe, physische Einwirkungen aus, doch wenn du ein Anlehngewächshaus mit Blankglas-Scheiben besitzt musst du aufpassen. Bereits ein straff geschossener Fußball kann dass Glas zerstören.

Außerdem solltest du darauf achten, dass kein Schaukelgestell in der Nähe des Gewächshauses steht, da dieses zum Einen durch unachtsame Benutzung von Kindern und andererseits durch Windstöße große Schäden anrichten kann.

Unsere Top-3-Orte

Falls du trotz unserer Tipps noch nicht weiß, wo du dein Anlehn-Gewächshaus aufstellen möchtest zeigen wir dir nun unsere drei favorisierten Orte und erklären dir warum sie sich gut eignen bzw. wozu man sie man besten nutzt.

1. Im Garten

Der Garten direkt ist ein super Platz für den Bau eines Anlehngewächshauses, wenn du dort eine stabile Scheune stehen hast oder er direkt hinter dem Haus liegt. Das praktische an der Platzierung direkt im Garten ist vor allem, dass du so direkt ein Teil deines Beetes oder einige Büsche direkt an der Hauswand einschließen kannst.

2. Auf der Terrasse

Ein weiterer tolle Standort ist die Terrasse, jedenfalls wenn diese wirklich groß genug ist. Der Vorteil von ihr liegt im festen Untergrund der meistens aus Stein besteht und auf dem du deshalb ohne Probleme Kübel, Regale, Pflanzentreppen oder ähnliches hinstellen kannst.

3. Auf dem Balkon

Ein wahrer Klassiker ist der  eigene Balkon. Allerdings ist es sehr wichtig, dass du beachtest, welches Gewicht dieser aushält und wie viel dein Anlehngewächshaus überhaupt wiegt. Wenn diese Voraussetzungen passen, dann hübschen die Blumen/Gemüsepflanzen im Gewächshaus den Balkon erheblich auf und sind gleichzeitig von praktischen Nutzen, da man sie direkt vor der Haustür „abernten“ kann.