Automatischer Fensteröffner

Wer sich mit Gewächshäusern auskennt weiß, dass eine Belüftung des Innenraums für das Gedeihen der Gewächse sehr wichtig ist. Denn durch intensive Sonneneinstrahlung einwickelt sich eine große Wärme, die entweichen muss. Darüber hinaus wird durch die Belüftung auch die Feuchtigkeit reguliert, um Pflanzen von Pilzbefall zu schützen. Ist der Teibhausbesitzer einmal nicht vor Ort, wird zum passenden Zeitpunkt keine Belüftung sichergestellt. Um dieses zu verhindern lohnt sich der Einsatz eines automatischen Fensteröffners für ANLEHN-Gewächshäuser, der automatisch zu einer bestimmten, festgelegten Zeit die Belüftung ermöglicht.

Besten Fensteröffner auf Amazon.de!

Funktionsweise von automatischen Fensteröffnern in Gewächshäusern

Die automatischen Fensteröffner in ANLEHN-Gewächshäusern funktionieren über Strom aus der Steckdose oder über integrierte Akkus und sind daher sehr zuverlässig. Das Öffnen erfolgt durch einen Kolben und Zylinder, in dem sich ein Medium befindet, das Wachs sehr ähnlich ist und bei starken Temperaturveränderungen seine Konsistenz verändert. Dieses bedeutet, dass es sich bei hohen Temperaturen ausdehnt und bei niedrigen zusammenzieht und dadurch den Kolben in Bewegung setzt. Der Fensteröffner verfügt meist über zwei Kolben. Dabei wird der Vorgang des Öffnens und Schließens langsam mit Verzögerung durchgeführt. Der Mechanismus ist zusätzlich mit einer Feder ausgestattet. Sie sorgt dafür, dass das Fenster wieder geschlossen wird. Das Gewicht des Fensters ist dafür nicht ausreichend.

Dank des integrierten Rippenrohres im Kolben wird durch das Ausdrehen und eindrehen indirekt der Zeitpunkt festgelegt, wann sich das Fenster öffnen oder schließen soll. Sie sind unabhängig voneinander auf verschiedene Temperaturen einstellbar. So gestaltet sich die Belüftung mit einem automatischen Fensteröffner für ANLEHN-Gewächshäuser einfach und praktisch.